Bestpreis-Garantie i
Wählen Sie Ihre Destination oder Hotel

Idyllisch, historisch, naturnah

In Piešťany bringen zahlreiche Sehenswürdigkeiten und das schöne Stadtzentrum Abwechslung in Ihren Kur- oder Erholungsurlaub.

Der Kurort Piešťany ist idyllisch und modern zugleich. Historische Gebäude erinnern an die Glanzzeiten des Thermalbads und der Stadt im ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhundert. In Kombination mit den gepflegten Parks und farbenprächtigen Blumenbeeten entsteht eine einladende Atmosphäre. Verbringen Sie hier einen erholsamen Kur- oder Wellnessurlaub und versäumen Sie nicht, die Sehenswürdigkeiten der Stadt zu erkunden. 

Wahrzeichen von Piešťany

Auch Gläserne Brücke genannt ist sie die längste überdachte Brücke der Slowakei. Sie verbindet die Kurinsel mit dem Stadtzentrum. Erbaut wurde sie Anfang der 1930er Jahre im Auftrag von L’udovit  Winter, dem Pächter des Kurbades. 1945 zerstörte die deutsche Arme die Brücke. 1956 wurde sie rekonstruiert. 

An einem Ende der Brücke steht die Statue des Krückenbrechers. Der Bronzeguss symbolisiert die Kraft des Heilwassers. Die Statue ist das bekannteste Wahrzeichen der Stadt, das daher auch im Stadtwappen zu finden ist. Auf der Inselseite ist die Brücke mit dem lateinischen Spruch „Surge et ambula – steh auf und geh“ beschriftet, eine Anspielung auf die Heilung der Kranken in der Bibel. 

Das ursprüngliche Badehaus

Das neoklassizistische Napoleonische Bad auf der Kurinsel ist das älteste Kurmittelhaus in Piešťany. Es wurde etappenweise zwischen 1821 und 1862 erbaut und im Auftrag von L’udovit Winter in den 1920er Jahren modernisiert. Der auffällige Name diente lediglich zu Werbezwecken; das Gebäude hat mit Napoleon nichts zu tun. Dort, wo das Napoleonsbad heute steht, standen die ersten Holzhäuser und -wannen, die später vom Hochwasser zerstört wurden. Im Napoleonsbad werden auch heute noch Kuren durchgeführt. In seinem Inneren befinden sich das bekannte Spiegelbad, eine Salzhöhle sowie eine Vielzahl von Behandlungsräumen.

Jugendstilbauten

Die Familie Winter, die das Kurbad lange Zeit gepachtet hatte, investierte viel in den Ausbau des Kurortes. Piešťany ist dadurch heute reich an sehenswerten historischen Gebäuden. Vor allem die Jugendstilbauten auf der Kurinsel sind einen Blick wert:

Hotel Thermia Palace

Unser Hotel wurde 1912 erbaut. Es beeindruckt gleichermaßen außen wie innen. Wahrzeichen des Hotels ist der Pfau, das Symbol der Unsterblichkeit und Erhabenheit. Schon der Treppenaufgang lässt den Prunk der vergangenen Zeit erahnen. Bewundern Sie im Grand Restaurant das Gemälde von Alfons Mucha. Mucha war zweimal in Piešťany und schenkte dem Hotel das Bild aus Dankbarkeit für die Genesung seiner Tochter und die Freundlichkeit des Personals.  

Health Spa Irma

Es steht direkt über den Heilquellen. Hier finden Sie das einzigartige Schlammbad, das direkt auf dem Schlammboden erbaut ist. Über 60 Heil- und Erholungskuren werden hier angeboten – in einem Jugendstilgebäude, das allein schon durch seine Architektur beeindruckt. 

Weitere Sehenswürdigkeiten von Piešťany
Kommen Sie nach Piešťany

Ob Schnupperkur oder ausgedehnte Ferien – Piešťany lädt zum Verweilen ein. Der Kurort strahlt Gemütlichkeit aus, hat historisches Flair und vor allem bietet er ausgezeichnete Kur- und Wellnessbehandlungen.

Fahren Sie hin und sehen Sie es sich selbst an.

zuletzt gesehen
Hotels
Packages & Specials