Schlammpackung

Balneotherapie, Wärmetherapie

Was ist eine Schlammpackung?
Besonders charakteristische Eigenschaften von Schlamm sind seine gute Wärmespeicherung und seine lange Abkühlzeit. Die Temperatur der Schlammpackung beträgt normalerweise 38 bis 42° C, es können jedoch auch andere Temperaturen ärztlich vorgeschrieben werden. Die Schlammpackung wird auf die vom Arzt festgelegten Körperbereiche und Gelenke aufgetragen. Der Körper wird dann mit einem isolierenden Tuch und einem trockenen Leinentuch umwickelt. Nach 20 Minuten wird der Schlamm abgewaschen. Es folgt ein 15-minütiger Trockenwickel, um die vorteilhaften Wirkungen der gesamten Anwendung abzurunden.

Wie wirken Schlammpackungen?
Wärme erweitert die Blutgefäße und beschleunigt den Stoffwechsel. Somit lindert die Anwendung chronische Entzündungen. Wärme entspannt zudem steife Muskeln und Sehnen und lindert Krämpfe.  Die Anwendung lindert Schwellungen der Gelenke und Muskelverspannungen und verbessert die Nährstoffversorgung der Haut, des gesamten Bindegewebes und auch der Bandscheiben. Außerdem werden die entzündungshemmenden und die immunologischen Prozesse des Körpers unterstützt. Neben Erkrankungen des Bewegungsapparats können auch bestimmte Haut- und gynäkologische Erkrankungen mit rumänischem Salzschlamm behandelt werden.
 

Ärztliche Verordnung: je nach Art der gewählten Behandlung und aktuellem Gesundheitszustand

Schlammpackung verfügbar in 21 ensana Hotels
 
zuletzt gesehen
recently-viewed.hotels
recently-viewed.packages