Tretbad

Balneotherapie, Hydrotherapie

Was ist ein Tretbad?
Diese Anwendung ist aktiver als das Wechselbad: Sie bewegen sich abwechselnd in zwei Fußbädern, die bis zur Wade mit Wasser mit gegensätzlichen Temperaturen gefüllt sind. Zuerst bewegen Sie sich ein bis zwei Minuten lang aktiv in einem Fußbad mit 40 bis 42° C warmem Wasser, während Sie sich an einem Griff festhalten. Dann wechseln Sie in ein Fußbad mit 10 bis 16° C kaltem Wasser, in dem Sie sich erneut 15 bis 30 Sekunden lang aktiv bewegen. Der gesamte Zyklus wird 6- bis 10-mal wiederholt und endet immer im kalten Fußbad. 

Wie wirken Tretbäder?
Diese kraftvolle Aktivität wirkt sich positiv bei Kopfschmerzen, Migräne, Durchblutungsstörungen (kalte Füße) und Krampfadern im Frühstadium aus. Tretbäder tragen außerdem dazu bei, den Zustand der Sprunggelenke und der Beingelenke zu verbessern und eignen sich gut als Rehabilitation nach Verletzungen an den Füßen und unteren Gliedmaßen.
 

zuletzt gesehen
Hotels
Packages & Specials