Bestpreis-Garantie i
Wählen Sie Ihre Destination oder Hotel
Splendid

Die natürlichen Heilquellen von Piešťany

Einzigartiges Thermalwasser und unvergleichlicher Heilschlamm

Die Kurinsel von Piešťany gehört zu den größten und einzigartigsten Kuranlagen Europas. Seinen guten Ruf verdankt sie seinen besonderen und natürlichen Thermalquellen, die in einer Tiefe von über 2000 Metern entspringen. 

Die Quellen, die eine ganz besondere chemische Zusammensetzung aufweisen und die Wärmeenergie aus den Tiefen der Erde in sich tragen, sind außerdem der wichtigste Faktor bei der Bildung des unvergleichlichen Schwefelheilschlamms des Kurorts. Es handelt sich hierbei um ganz spezielle Peloide, die aus einer chemischen Langzeitreaktion von Thermalwasser mit den weichen Felsen der Region und der Bakterienflora entstehen.

Beschwerden

Die natürlichen Therapien in Piešt’any sind besonders wirkungsvoll bei der Verbesserung der Mobilität und der Linderung körperlicher Schmerzen und Verspannungen. Sie behandeln eine Reihe von Symptomen, die den Bewegungsapparat beeinträchtigen.

Sie müssen jedoch nicht unter derartigen Symptomen leiden, um einen heilsamen, entspannenden und luxuriösen Kuraufenthalt bei uns in Piešt’any zu verbringen.

  • Allgemeine degenerative Erkrankungen, die die Gelenke belasten und das Knorpelgewebe schädigen
  • Rücken- und Nackenschmerzen, Bandscheibenvorfälle, Hüft- und Knieprobleme
  • Entzündliche Erkrankungen, insbesondere Rheuma und Arthritis
  • Osteoporose
  • Gewichtsverlust
  • Postoperative Rehabilitation
  • Verschiedene Hauterkrankungen
Thermalwasser

Eigenschaften

Es gibt 10 Mineralquellen auf der Kurinsel von Piešt’any, alle sind durch Brüche in den Kontinentalplatten in einer Tiefe von 60 bis 200 Metern unter der Oberfläche entstanden. Die Oberflächentemperatur der Quellen beträgt sehr heiße 67 bis 69 °C, daher wird das Wasser gekühlt, bevor es in den Bädern verwendet wird. Das Thermalwasser verfügt über einen einzigartig hohen Schwefelgehalt (6 bis 10 mg pro Liter) und Hydrogensulfid (4,7 mg pro Liter), was sich positiv bei der Heilung von chronischen Mobilitätsbeeinträchtigungen sowie muskuloskelettalen und entzündlichen Erkrankungen wie Arthritis und Rheuma auswirkt. Aus diesem Grund ist Piešt’any eine gute Wahl für Gäste mit Knochen-, Gelenk- oder Muskelbeschwerden sowie Hauterkrankungen… und es ist der Grund für das berühmte Wahrzeichen der Insel, den „Krückenbrecher“. Der Legende nach reisten Gäste, die auf Krücken hier ankamen, ohne sie wieder ab.

Therapien

Das Thermalwasser von Piešt’any wird in dem wunderschönen Spiegelbad eingesetzt, außerdem zur Entspannung in individuellen Hydrotherapiebädern, im berühmten Schlammbad und in den Bewegungsbecken, wo die Thermalwirkungen des heißen Wassers eine mechanische Wirkung auf den Körper haben: es verursacht hydrostatischen Druck auf die Gliedmaßen. Hierdurch werden die Gesetze der Schwerkraft verringert und Bewegungen fallen leichter.

Das Thermalwasser wird auch gekühlt, um aus den Brunnen der Insel getrunken werden zu können. Über die Darmschleimhaut gelangen die Mineralien besonders gut in den Blutkreislauf.

Wirkungen

Das mineralhaltige Thermalwasser von Piešt’any ist hochwirksam und kann vielfältig angewendet werden. Hierzu zählen insbesondere die Vorbeugung von muskuloskelettalen Entzündungen und die Anregung der Kollagen- und Elastinproduktion im Knorpelgewebe, in den Sehnen und im Bindegewebe.

Die hypothermen und mineralischen Eigenschaften erweitern außerdem die Blutgefäße, senken den Blutdruck und verbessern den Lymphfluss.

Der hohe Schwefelgehalt hinterlässt in der Epidermis Ablagerungen, die in Form von Chondroitinsulfat in tiefere Hautschichten vordringen und dort die Bildung von Hyaluronsäure anregen. Das Wasser hat außerdem eine antiseptische Wirkung bei Hauterkrankungen wie Ekzemen und Psoriasis und sorgt rundum für angenehm weiche Haut.

Thermalwasserbehandlungen

SCHLAMM

Eigenschaften

Der Schlamm von Piešt’any verfügt über einen einzigartig hohen Gehalt an Schwefel und Hydrogensulfid, wodurch muskuloskelettale Erkrankungen besonders effektiv behandelt werden können. Unterstützt wird die Wirkung noch durch natürliche, wärmeleitende Eigenschaften und einen hohen Gehalt an seltenen, lebenden Bakterien. Die dunkelblaue, beinahe schwarze Peloidablagerung ‚reift‘ mindestens ein Jahr in speziellen Thermalwasserbecken, ehe sie in den Bädern angewendet wird. Aufgrund seiner physikalischen, chemischen und biologischen Eigenschaften ist der Schlamm von Piešt’any überall in der Europäischen Union für therapeutische Zwecke zugelassen.

Therapien

Der „Butter-ähnliche“ Schlamm wird in einer ungewöhnlich warmen Temperatur von 45 Grad auf bestimmte Körperbereiche aufgetragen, wo er dank seiner wärmespeichernden Eigenschaften warm bleibt. Er kühlt sich viermal langsamer als Wasser ab. 

Das Schlammbecken von Piešt’any ist einzigartig unter allen Thermalbädern Europas. Es ist nicht nur mit heißem Thermalwasser und unserem hochwirksamen Schlamm befüllt, sondern wird darüber hinaus von einer fantastischen Jugendstilkuppel überspannt, die dem Badeerlebnis eine sakrale Atmosphäre verleiht. Die Schlamm- und Wasserbestandteile im Becken verfügen über eine extrem hohe Wirksamkeit, so dass allein das Liegen – mehr können Sie bei den Temperaturen auch nicht tun – im Wasser klinisch ausreicht, um die körpereigenen Stoffwechselprozesse nach 20 Minuten anzuregen. Anschließend erfolgt eine 20-minütige obligatorische Ruhephase, in der Sie in ein Tuch gewickelt werden, um die therapeutische Wirkung fortzuführen.

 

Wirkungen

Der Schlamm von Piešt’any wirkt stark entzündungshemmend und reduziert Muskelverspannungen und Schwellungen der Gelenke. Aufgrund seines hochkonzentrierten Schwefelgehalts unterstützt er den Aufbau von Knorpelgewebe, Bindegewebe und Bandscheiben. Sein hoher Mineralgehalt wirkt sich darüber hinaus positiv auf Knochen, Muskeln, Sehnen und Gelenkschmiere aus und beseitigt Folgen von Entzündungen der Gelenke.

Schlammanwendungen

  • Medizinische Anwendungen

    Eigenschaften

    Neben Schlamm und Wasser bietet Piešt’any ein breites Spektrum an weiteren Therapien, die allesamt darauf hinwirken, die körpereigenen Reaktionen auf äußere Reize zu stimulieren und so Schmerzen und Funktionseinschränkungen entgegenzuwirken. Unser kompetentes Ärzteteam steht Ihnen gerne für Sprechstunden, Beratungen bezüglich einer geeigneten Therapie und weiterführende Betreuung zur Verfügung.

    Vor einer Therapie erfolgt eine medizinische Untersuchung, um Gegenanzeigen auszuschließen.

Therapien

Es steht Ihnen ein breites Spektrum an Therapien zur Verfügung, darunter manuelle und mechanische Techniken wie Physiotherapie, Massage und dediziertes Dehnen des Weichteilgewebes. Hinzu kommt die regenerative Wirkung von Therapien, die mit Strom, Magnetismus, Licht oder Ultraschall arbeiten.

Wirkungen

Jede einzelne der in einem breiten Spektrum in Piešt’any angebotenen Anwendungen zielt auf einen ganz bestimmten Bereich bei der Schmerzlinderung und Funktionsverbesserung ab. Hierzu gehören u. a. Methoden zur Nervenberuhigung, Kräftigung der Blutgefäße, zum Aufbau von Weichteilgewebe und zur Anregung des Lymphflusses.

Liste aller Anwendungen

zuletzt gesehen
Hotels
Packages & Specials