Magnetfeldtherapie

Physikalische Therapie, Elektromagnetisches Feld

Wie funktioniert die Magnetfeldtherapie?
Die Magnetfeldtherapie verwendet zu Heilungszwecken nur den magnetischen Teil des elektromagnetischen Feldes. Der zu behandelnde Körperteil wird einem künstlichen Magnetfeld ausgesetzt, das schwache elektrische Veränderungen im Gewebe bewirkt. Das in der Medizin verwendete Magnetfeld ist normalerweise pulsierend und wird je nach Art und Stelle der gesundheitlichen Probleme über verschiedene Anwendungsarten (Magnetkissen, Matten, Zylinder) eingesetzt. Während der Anwendung eines pulsierenden Magnetfelds verspürt der Patient normalerweise keine besondere Wahrnehmung (keine Wärme, Geräusche oder Kribbeln). Der Patient ist während der Anwendung bekleidet. Eine Behandlung ist sogar bei Vorhandensein von nichtmetallischen Bandagen, Gipsverbänden oder Klammern möglich.

Wie wirkt die Magnetfeldtherapie?
Das Magnetfeld beeinflusst den Zellstoffwechsel, sodass dieser effizienter arbeitet und der Blutfluss verbessert wird. Dies führt wiederum zur Regeneration von Zellen, wodurch der Heilungsprozess unterstützt wird (nachgewiesen bei gebrochenen Knochen und verstauchten Gelenken). Darüber hinaus unterdrückt das Magnetfeld auch Schmerzen und Schwellungen, lindert Muskelkontraktionen und regt die Immunprozesse im Körper an.
 

zuletzt gesehen
Hotels
Packages & Specials